Aktuell

Kriminalität kennt keine nationalen Grenzen

Abstimmung vom 19. Mai 2019

Ein Ja zum neuen Waffengesetz am 19. Mai ist für die innere Sicherheit der Schweiz zentral. Die Annahme des Waffengesetzes garantiert der Schweiz den Zugang zu wichtigen Fahndungs- und Visasystemen. Diese Fahndungssysteme ist für die Polizei ein sehr wichtiges Instrument. Dieses verliert die Schweiz bei einem Nein und unsere Behörden wären nach aussen blind. Dieses Sicherheitslücke zu schliessen kostet uns jährlich 400-500 Millionen Franken. Geld das wir uns sparen können.

Für mich ist deshalb klar: Ja zum Waffengesetz am 19. Mai.

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

22.09.2022

Geplante Energiedebatte bleibt lediglich geplant

An der letzten Sitzung vor den Herbstferien war am Nachmittag eine Debatte zur Energieversorgungssicherheit geplant. So verlas ich hoch motiviert zu Beginn der Nachmittagssitzung eine Fraktionserklärung zu diesem Thema.

Mehr erfahren
22.09.2022

Standortattraktivität behalten

Die Schweiz hat bekanntlich nur ganz wenige Bodenschätze. Deshalb ist unser Land besonders darauf angewiesen, mit attraktiven Bedingungen internationale Firmen anzusiedeln.

Mehr erfahren
22.09.2022

Grundbuchämter im Aargau an einem Standort zusammenführen?

Der Grosse Rat beschloss im September 2014 die Reduktion der Anzahl Grundbuchämter von zehn auf vier Standorte. Seither haben sich die Rahmenbedingungen deutlich verändert.

Mehr erfahren