Aktuell

Danke, Sabina Freiermuth!

Danke, Sabina Freiermuth!

Am 11. Mai wurde Sabina Freiermuth zur Präsidentin der FDP Aargau gewählt und hat deshalb das Fraktionspräsidium niedergelegt.

An unserer Fraktionssitzung am vergangenen Dienstag durfte ich Sabinas wertvolle Arbeit als Fraktionspräsidentin würdigen. Dies war mir eine besondere Ehre, da ich als Vizepräsident der Fraktion in den letzten Jahren mit Sabina nicht nur eng, sondern auch sehr gut zusammengearbeitet habe.


Sabina hat die Fraktion seit 2017 proaktiv und vorausschauend geführt. Dabei scheute sie keinen Aufwand und wies uns Fraktionsmitglieder auch mal charmant zurecht, wenn es denn nötig war. Und ja, die Notwendigkeit bestand durchaus… Sabina darf stolz sein auf ihre Erfolge. Sie hat die Fraktion in den wichtigen Themen geeint und sie nach einem grossen Umbruch - sieben Fraktionsmitglieder mit einer Erfahrung von insgesamt 80 Jahren verliessen uns! - erfolgreich in die neue Legislatur geführt. Weitere Erfolge erzielte sie beispielsweise mit der liberalen Agenda oder dem liberalen Standpunkt zur Klimadebatte, welche beide unter ihrer Führung entstanden. In der Covid-Phase zog Sabina immer wieder aktiv die Diskussion an, um sich für die Menschen im Aargau zu engagieren. Die Liste könnte ich endlos fortführen, das würde allerdings den Rahmen sprengen. Bei all ihrer Umtriebigkeit bewahrte sie ich immer den nötigen Humor, der uns öfters Anlass zum Schmunzeln bot und die Zusammenarbeit sehr angenehm machte.

Herzlichen Dank, liebe Sabina, für deine grossartige Arbeit. In deiner Rolle als Parteipräsidentin wünsche ich dir viel Erfolg, Freude und Befriedigung. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit in neuer Konstellation.

Mit der Verabschiedung von Sabina startet eine neue Ära. Die Fraktion wählte mich zu ihrem Fraktionspräsidenten und Jeanine Glarner zur Vizepräsidentin. Für dieses Vertrauen bedanke ich mich bei allen Kolleginnen und Kollegen. Ich freue mich auf diese verantwortungsvolle Aufgabe und darauf die politischen Herausforderungen im Kanton Aargau zusammen mit Jeanine Glarner, dem Fraktionssekretär Stefan Huwyler und der ganzen Fraktion aktiv anzugehen. Ich habe mir drei Schwerpunkte gesetzt:

  1. Liberale Werte: Ich werde mich darauf konzentrieren, dass unser Handeln in der politischen Arbeit konsequent auf liberalen Werten basiert. Das klingt einfach, bedeutet in der Umsetzung aber harte Arbeit und Konsequenz. Ich bin überzeugt, dies lohnt sich. Denn damit differenzieren wir uns von der «Konkurrenz».

  2. Wirtschaftsfreundliche Grundhaltung: Mir ist wichtig, dass die Fraktion und die Partei eine wirtschaftsfreundliche Grundhaltung pflegen. Damit stärken wir letztlich das ganze System, denn die Wirtschaft sind wir alle!

  3. Klarer Fokus: Wir müssen unseren Fokus schärfen und uns zu den wichtigen Themen frühzeitig eine Meinung bilden. Als Fraktion gewinnen wir, wenn wir uns auf wenige Themen fokussieren, die für die Menschen im Aargau relevant sind, mit denen wir uns als Partei differenzieren und in denen wir über Glaubwürdigkeit verfügen. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Positionierung der Partei.

Ich freue mich, zusammen mit meinen 20 Fraktionskolleginnen und -kollegen die liberalen Werte weiter hochzuhalten.

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

13.07.2021

Letzte Grossratssitzung vor den Sommerferien

Rückblick vor der Sommerpause

Mehr erfahren
21.06.2021

Wie weiter nach dem Nein zum CO2-Gesetz?

FDP-Fraktion reicht Standesinitiative ein

Mehr erfahren
13.06.2021

Familienzulagen im Kanton Aargau

Motion der SP fordert die Erhöhung der Familienzulagen

Mehr erfahren