Meine Kandidatur

Ich kandidiere für den Nationalrat aus Freude an der Politik und weil ich die Entwicklung des Kantons Aargau und der Schweiz gestalten will.                                               

 

Meine Freude an der Politik ist nach sechs Jahren Parlamentstätigkeit im Kanton Aargau ungebrochen. Die Chance, mich auf nationaler Ebene für unseren Kanton zu engagieren, motiviert umso mehr. Meinen Aargau behalte ich in Bern im Herzen.

 

Ich verfüge über langjährige Erfahrung in Politik und Wirtschaft. Als Grossrat und Fraktionsvizepräsident kenne ich die Parlamentsarbeit bestens. In der grossrätlichen Kommission «Volkswirtschaft und Abgaben» kümmere ich mich um Geschäfte unterschiedlicher Komplexität wie die Steuergesetzrevision 2019 oder die Eigenmietwert-Thematik. Als Stabschef bin ich mit den täglichen Herausforderungen eines Unternehmens sowie den Bedürfnissen der Mitarbeitenden vertraut. Meine Vielseitigkeit setze ich für den Aargau ein.

 

Der Kontakt zu Menschen ist mir wichtig. Als Mensch und Politiker interessieren mich Geschichten und unterschiedliche Ansichten. Ich liebe es zu diskutieren. Dank der Unterstützung meines Arbeitgebers werde ich auch nach einer Wahl beruflich aktiv sein. Dies ist mir sehr wichtig, damit ich den Kontakt zu den Menschen im Arbeitsalltag behalten kann. Ich bleibe mir selbst und dem Kanton treu. Meine Zugänglichkeit bringt den Aargau weiter.